Homestory in Berlin

Ein ganzer Vormittag bei einer zauberhaften Familie mit zwei Kindern. Zuerst waren wir nur zu dritt und genossen die ruhige Atmosphäre, bis der kleine Wirbelsturm, der große Bruder, aus der Kita kam, mit Papa im Schlepptau. Wir hatten jede Menge Zeit zum Spielen, gemeinsam Lesen, Kuscheln und dann musste der Große zum Kindersport und wurde von seiner geliebten Oma abgeholt. Wenn der Fotograf kommt, dürfen die Kinder meistens Sachen, die die Eltern sonst nicht so witzig finden. Zum Beispiel mal so richtig auf dem Bett rum hüpfen. Und der junge Mann hatte jede Menge Spaß dabei. Beim Losgehen winkte er mir zu und verabschiedete sich.

Ich hatte dann noch genügend Zeit für die frischgebackenen Eltern, um Bilder zu dritt zu machen und vor allem von der kleinen Maus auch mal ganz alleine. Die Babys verändern sich immer so schnell, dass ich mir gerne Zeit nehme und Einzelportraits von den Kleinsten mache. Egal wie viel Zeit es in Anspruch nimmt. Manchmal müssen die Säuglinge noch mal gestillt werden oder die Windel muss gewechselt werden, manchmal sitzt ein Pups quer und es dauert eine Weile, bis sie sich wieder beruhigt haben 🙂

Ein großes Danke an die vierköpfige Familie, dass ich eure Bilder auf meiner Website zeigen darf.

Vielen Dank für euer Vertrauen